Singapur – Reisetipps & Empfehlungen

Meine Reisetipps und Empfehlungen für deine Reise nach Singapur

Reisetipps für Singapur

Vor wenigen Wochen war ich für ein paar Tage in Singapur. Wie die meisten Singapur Touristen habe ich dort einen Stopover auf meiner Reise nach Australien gemacht. Wenn du auch die Möglichkeit hast ein paar Tage in Singapur zu verbringen solltest du dies unbedingt tun. Die Stadt steckt voller interessanter Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Singapur war für mich eine sehr beeindruckende Stadt die viele spannende Sehenswürdigkeiten bietet. Die Stadt bietet so unterschiedliche kulturelle Einflüsse wie sonst wohl keine andere Stadt. In diesem Beitrag erfährst du meine Reisetipps für Singapur.

Wo liegt Singapur?

Reisetipps Blick von Marina Bay Sands Singapur

Die Stadt Singapur ist besonders bei Menschen die sich noch nicht mit Südostasien beschäftigt haben nahezu unbekannt. Deshalb höre ich öfters die Frage: „Wo liegt Singapur?“. Singapur ist ein Stadtstaat in Südostasien und liegt südlich der Malaiischen Halbinsel. Singapur ist eine Insel liegt genau zwischen der Straße von Singapur und der Johorstraße. Nachbarstaaten sind Malaysia im Norden und Indonesien mit der Insel Sumatra im Süden. Die genauen Koordinaten sind 1° 17′ 0″ N, 103° 50′ 0″ E. Somit ist die Stadt nicht weit vom Äquator entfernt. Singapur hat aktuell eine Fläche von ungefähr 712 Quadratkilometern. Durch Landgewinnung wird die Fläche jedoch jährlich größer.

Beste Reisezeit für Singapur – Klima und Wetter

Selbst war ich im Juli in Singapur. Die Temperatur betrug tagsüber circa 30 Grad. Nachts war es ein wenig kühler. Regen gab es keinen. Eigentlich gibt es für Singapur nicht die beste Reisezeit. Das Klima ist das ganze Jahr über nahezu konstant. Die durchschnittliche Tagestemperatur beträgt in Singapur circa 30 °C. Nachts kühlt die Stadt auf ungefähr 24°C ab. Da Singapur eigentlich nur zwei Jahreszeiten besitzt, von Oktober bis Januar ist es heiß und feucht, von Februar bis September ist es weniger feucht aber weiterhin sehr heiß. Durch den Nordost-Monsun fällt besonders im November und Dezember sehr viel Regen. Bei mir gilt: „Die beste Reisezeit für Singapur ist zwischen Februar und Oktober“.

Hostel & Hotel in Singapur – günstige Unterkunft

Hostels gibt es in Singapur sehr viele. Besonders in „Chinatown“ oder um „Little India“ gibt es viele günstige Hostels für Backpacker. Schau einfach mal hier bei Hostelbookers oder Hostelworld nach Hostels in Singapur. Ich war für ein paar Tage im Gap Year Hostel, einem kleinen Hostel in der Nähe von „Little India“. Das Hostel war nur einen kurzen Fussweg von der MRT Station „Farrer Park“ oder „Lavender“ entfernt. Die Übernachtungskosten für einen Dorm lagen bei circa 15€ pro Nacht. Bei günstigeren Hostels starten die Kosten für eine Übernachtung bei circa 8€ für ein Bett im Schlafsaal, wenn du lieber ein Einzelzimmer bevorzugst, solltest du mit mindestens 32€ pro Übernachtung rechnen. Ich würde empfehlen das Hostel erst kurz vor deiner Ankunft zu buchen, da die Preise pro Übernachtung dann oft noch einmal günstiger werden.

Auch Hostels gibt es sehr viele in Singapur. Eines der bekanntesten ist mit Sicherheit das Marina Bay Sands direkt an der Marina Bay. Das Hotel zählt zu den Wahrzeichen von Singapur genau wie der „Merlion“ oder das Raffles Hotel. Direkt neben dem Marina Bay Sands Hotel findest du das „ArtScience Museum“ und „Gardens by the Bay“
Flughafen Singapur. Laut Ebookers.de beginnen die Kosten für eine Übernachtung in einem Doppelzimmer bereits ab 35€ für zwei Personen. Jedoch sollte man bei den günstigsten Angeboten für ein Hotel ein wenig auf die Lage und die Anbindung zu einer U-Bahn (MRT in Singapur) achten.

Unterwegs in Singapur – So bewegst du dich in der Stadt

Singapur bereist man am besten mit dem MRT , Bus oder dem Taxi. Der MRT (Mass Rapid Transport), ist eigentlich eine Art U-Bahn und fährt ziemlich schnell jedes Ziel an. Direkt wenn man am Flughafen in Singapur landet kannst du dir ein „Standard-Ticket“ kaufen, welches sich für bis zu sechs Fahrten aufladen lässt. Der MRT ist im Vergleich zu deutschen U-Bahnen günstiger. Am Fahrkartenautomat gibst du einfach dein nächstes Ziel ein damit dir der Preis für die Fahrt angezeigt wird. Das Touristenticket „Tourist-Pass“ würde ich nicht empfehlen, da Einzelfahrern deutlich günstiger sind. Hier findest du den aktuellen Netzplan. Du kannst dir auch die kostenlose App „Singapur Rail Map Lite“ auf dein iPhone laden um die nächste Fahrt zu planen.

MRT Station Singapur Bayfront

Eine weitere Methode die Stadt zu bereisen, ist das Taxi. Taxis sind in Singapur viel günstiger als in Deutschland und auch unter Singapurern sehr beliebt. Der erste Kilometer in einem Taxi wird mit 3S$ und jeder weitere Kilometer mit 0,55S$ berechnet. So kommst du vom Flughafen Changi schon für ungefähr 18S$ zur 19 km entfernten Marina Bay, in Euro sind das ungefähr 10€. Die Taxifahrer sind dazu verpflichtet den Taximeter zu verwenden. In anderen Ländern muss man häufig als Tourist darauf drängen, dass der Taximeter eingeschaltet wird und man nicht übers Ohr gehauen wird, in Singapur konnte ich das nicht feststellen.

Den Bus in Singapur habe ich leider nicht genutzt.

Anreise nach Singapur – Von Deutschland in nur 14 Stunden mit dem Flugzeug

Singapur erreichst du von Deutschland mit vielen Airlines. Ich bin von Frankfurt mit Qatar Airways über Doha nach Singapur geflogen. Je nach Angebot kommst du auch mit China Southern schon für 540€ über Changsha und Guangzhou nach Singapur. Von Berlin, Düsseldorf und München kommst du mit KLM Royal Dutch oder Air France günstig nach Singapur. Die Preise für einen Hin- und Rückflug in der Economy Klasse starten bei 540€. Manchmal findest du auch spezielle Angebote von Emirates oder Turkish Airlines. Nutze dazu einfach die Flugsuche von Momondo.de. Momondo nutze ich selbst wenn ich den günstigsten Flug finden möchte.

Visum für Singapur – Einfache Einreise nach Singapur

Wenn du einen normalen Stopover in Singapur planst benötigst du kein spezielles Visum für Singapur. Im Flugzeug erhältst du bereits alle Dokumente die du Ausfüllen musst um als Tourist aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz erhältst du ein Touristenvisum mit dem du dich 90 Tage in Singapur aufhalten kannst. Das Visum ist einfach ein Stempel in deinem Reisepass. Bei der Einreise nach Singapur solltest du jedoch darauf achten, dass du nicht mehr als 1 Liter Wein, Bier oder Spirituosen nach Singapur einführen darfst. Tabakwaren dürfen nur gegen eine Einfuhrsteuer eingeführt werden. Weitere Hinweise zur den Einfuhrbestimmungen erhältst du hier oder direkt hier.

Nachtleben in Singapur – Nightlife in Singapur

Das Nachtleben in Singapur ist besonders interessant. Du kannst dir Abends einen Cocktail auf den zahlreichen Rooftop-Bars wie z.B. dem „Ku Dé Ta“ auf dem Dach des Marina Bay Sands Hotel oder im „Lantern“ auf dem Dach des Fullerton Hotels gönnen. Danach geht es direkt weiter zum „Clarke Quay“ direkt neben dem „Singapore River“ wo einige schicke Bars und Clubs auf dich warten. Besonders angesagt sind dort die Diskos „f. Club“, „Attica“ oder „Le Noir“. Bier und Spirituosen in Clubs sind im Vergleich mit Deutschland relative teuer. Es ist nicht ungewöhnlich, wenn ein Bier mehr als 7€ kostet. Den besten Abend in Singapur hatte ich jedoch direkt nach meiner Ankunft im Hostel mit einem Kollegen im Hawker Center „Lavener Food Square“ (380 Jalan Besar Singapore 209000). Bei „Kok Kee Wanton Noodle“ findest du die meiner Meinung nach die besten Dumplings und Wan Tan Nudeln die es in Singapur gibt. Schau einfach mal vorbei und überzeuge dich selbst.

Die besten Wonton-Noodles und Fried-Dumplings in Singapur

Lavender Food Square Hawker Center in Singapur

Wenn du auch schon einmal in Singapur warst oder die Stadt selbst bereisen möchtest kannst du mir gerne deine offenen Fragen oder deinen Erfahrungsbericht in die Kommentare hauen. Schau dir auch noch meine anderen Reisetipps für Dubai oder Bangkok an.

Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren: